· 

Gefahr von Rattenbefall!

Nachbarschaft wehrt sich gegen unzumutbare Zustände

Traurig aber wahr: Wer so seinen Müll „entsorgt“, riskiert, dass sich die Ratten breit machen. So kommt es, dass sie sich in den Hinterhöfen der Holweider Straße und Keupstraße immer weiter vermehren. Dies stellt eine erhebliche Gesundheitsgefährdung dar. Am meisten leiden die Kinder darunter, die draußen spielen möchten.

 

Etliche Anwohner, die mit diesen unzumutbaren Problemen konfrontiert sind, haben sich ratsuchend an unsere beiden Ansprechpartnerinnen Najoua Benelouargua und Helin Bicici gewandt. Die haben umgehend das Ordnungsamt eingeschaltet.

 

Der Orts- und Hygienedienst des Amtes hat jetzt die Hinterhöfe unter die Lupe genommen. Die betreffenden Hausbesitzer wurden angeschrieben und aufgefordert ihren Pflichten zur ordnungsgemäßen Müllentsorgung bzw. zur Bereitstellung von ausreichend vielen Mülltonnen nachzukommen.

 

Wenn Sie Sorgen um die Hygiene in Ihrem Haus haben, melden Sie sich bei uns:

hallonachbar@netcologne.de

 

Ein gefundenes Fressen für die Ratten sind offene Müllcontainer mit Essensresten. © Stadt Köln
Ein gefundenes Fressen für die Ratten sind offene Müllcontainer mit Essensresten. © Stadt Köln
Auf dem Hof offen gelagerte Lebensmittel können Ratten anziehen. © Stadt Köln
Auf dem Hof offen gelagerte Lebensmittel können Ratten anziehen. © Stadt Köln

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heike Van der donckt (Mittwoch, 22 Mai 2024 07:42)

    Sehr geehrte Damen und Herren anbei sende ich ihnen ein Foto von Köln Porz es sei wirklich keine zumundung mehr raus zu gehen wir haben tatsächlich tausend Ratten und der ganze Dreck und Müll wird einfach nicht ensorgt von der LEG es sei einfach keine zumundung weiterhin dahin zu gehen wir bezahlen soviel Miete und Strom für was das hier garnis mehr getan wird anbei sende ich ihnen auch ein Foto