· 

„Herrenlose“ Fahrräder in der Keupstraße markiert

AWB wird innerhalb von vier Wochen die Fahrräder entsorgen

• Ärgernis in den Straßen

• Hier kann man Fahrradwracks melden

• Fahrräder reparieren, recyceln oder entsorgen

 

Unachtsam abgestellte Fahrräder, die zusehends verkommen, behindern die Fußgänger und stören im Straßenraum. Das Ordnungsamt hat nun gemeldete Fahrradwracks in der Keupstraße markiert. Die markierten Räder werden innerhalb von vier Wochen entfernt, wenn dies nicht ihr Besitzer tut. 

Sie haben ein Schrottfahrrad entdeckt und ärgern sich? Dann können Sie dies jetzt direkt über die App der Stadt Köln unter sags-uns.stadt-koeln.de melden. Einfach ein Bild von den Rädern machen, Standort angeben und abschicken. So schnell wie möglich kümmert sich dann das Ordnungsamt darum.

 

Wie kann ein ausgedientes Fahrrad richtig entsorgt werden? Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Das Rad kann als Sperrmüll der Stadt Köln gemeldet werden und wird dann abgeholt. Online kann ein Termin vereinbart werden unter awbkoeln.de/sperrmuell. Alternativ kann das Fahrrad aber auch gespendet werden. Um die fachgerechte Entsorgung und Wiederverwertung kümmert sich zum Beispiel das Umweltzentrum Köln. Hier werden die alten Räder in ihre Einzelteile zerlegt und zu einem „neuen“ Rad zusammengebaut – und das wird wiederum an Menschen gegeben, die sich sonst kein Fahrrad leisten könnten. Alle Infos dazu gibt’s hier: www.umweltzentrum-koeln.de

Die Fahrradleichen wurden vom Ordnungsamt markiert.
Die Fahrradleichen wurden vom Ordnungsamt markiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0